Seiteninhalt

Fachkräfte

Die Stärke eines jeden Unternehmens sind und bleiben die qualifizierten Beschäftigten. Die gute Konjunktur führt dazu, dass Fachkräfte und Auszubildende stark nachgefragt sind. Das Standort Plus unseres Kreises ist die Beratung bei der Suche nach geeigneten Beschäftigten, ein gutes Qualifizierungsangebot und eine moderne Bildungslandschaft.

Arbeitgeberservice des Kreises Offenbach - Zielgenau vermitteln

Ziel des Arbeitgeberservice des Kreises Offenbach ist eine kundenorientierte Rundum-Betreuung von Unternehmen, bei der Besetzung einer Arbeitsstelle oder eines Ausbildungsplatzes. Dadurch wird sichergestellt, dass die offenen Stellen gezielt und dauerhaft besetzt werden können.

Wir bieten Ihnen

[+] Hilfe bei der zeitraubenden, oft kostenintensiven Suche nach passgenauen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
[+] Treffen einer Vorauswahl passgenauer Bewerberinnen und Bewerber
[+] Terminieren der Bewerbungen und auf Wunsch Begleitung der Vorstellungsgespräche
[+] Informationen über die mögliche Förderung mit Lohnkostenzuschüssen und Eingliederungshilfen
[+] Ermittlung des gegenwärtigen Personalbedarfs und Unterstützung in Personalentwicklungsfragen

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeitgeberservice auf der Internetseite der Pro Arbeit AöR des Kreises Offenbach.

Berufsakademie Rhein-Main - Unternehmen im Fokus

Die meisten Unternehmen leiden derzeit unter Fachkräftemangel. Insbesondere der Mittelstand ist hiervon betroffen. Viele Abiturienten kennen die attraktiven Arbeitgeber des Mittelstandes in der eigenen Region kaum. Folglich bleiben Bewerbungen aus. Die Berufsakademie Rhein-Main, die zu den größten Anbietern dualer Studiengänge Deutschlands zählt, hilft ihren 120 Partnerunternehmen, geeignetes Fachpersonal zu finden und dieses mit den Unternehmen auszubilden.

Die Abiturienten suchen nach Anbietern dualer Studiengänge und treten so zunächst mit der BA Rhein-Main in Kontakt. Die BA leitet die Bewerbungen an die Unternehmen weiter. Messebesuche, Online Rekrutierung, Speed Dating Veranstaltungen, Schulbesuche sind vielfach die Basis für den Einstieg junger Menschen in unsere Partnerunternehmen. Mittlerweile vermittelt die Berufsakademie über siebzig Prozent der jährlichen Studienbeginner an die angeschlossenen Partnerunternehmen. Dieser Nachwuchs wäre ohne die Berufsakademie vermutlich nicht zu den Unternehmen gekommen. Ein essentieller Mehrwert, den die kooperierenden Unternehmen sehr schätzen. Die Mitarbeiterbindung ist ebenfalls ein überzeugendes Argument für das duale Studium. Derzeit verbleiben über neunzig Prozent der Absolventen in den Partnerunternehmen und entwickeln sich dort prächtig weiter. Die Firma Softbauware, ein mittelständisches Partnerunternehmen der BA Rhein-Main aus Langen, beschäftigt derzeit 18 Absolventen und Studierende der Berufsakademie, das sind über dreißig Prozent der gesamten Belegschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Berufsakademie Rhein-Main.

 

Bundesagentur für Arbeit - Fachkräfte ausbilden, gewinnen und weiterqualifizieren

Viele Unternehmen sind nicht mehr in der Lage, alle ihre Stellen auf dem herkömmlichen Wege zu besetzen. Um ihren Fachkräftebedarf zu decken, sollten Unternehmen daher den Mut haben, auch neue, alternative Wege zu gehen, um das gewünschte Personal zu finden.

Die Ausbildung junger Menschen und junger Erwachsener, die auf den ersten Blick vielleicht nicht passt, die Beschäftigung eines neuen Mitarbeiters, der noch auf das Unternehmen bezogen „nachqualifiziert“ werden muss oder die Weiterqualifizierung „Ungelernter“ im Unternehmen sind drei denkbare Alternativen, die mit finanziellen Hilfen der Agentur für Arbeit zur erfolgreichen Besetzung einer Fachkraftstelle führen können.

Nicht immer stimmen die Anforderungen der offenen Stelle 100 Prozent mit dem aktuellen Angebot an Arbeitskräften überein. Andererseits gibt es aber viele Fachkräfte, die durch Nach- oder Anpassungsqualifizierung fit für das Unternehmen gemacht werden können. Dies setzt bei den Unternehmen jedoch eine Kompromissbereitschaft im Umgang mit beruflichen Defiziten und die Bereitschaft voraus, auch Mitarbeiter einzustellen, die noch vor Ort im Betrieb besonders qualifiziert werden müssen oder zunächst einer engeren beruflichen Unterstützung bedürfen. Oft scheuen Unternehmen hier die zusätzlich erforderlichen Investitionen.

Gerade hier greifen aber verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit Offenbach.

Wir fördern beispielsweise erforderliche Einarbeitungen oder Qualifizierungen mit sogenannten Einarbeitungszuschüssen zum Gehalt; wir stellen während der Ausbildung eine pädagogische Betreuung von Auszubildenden zur Verfügung beziehungsweise finanzieren diese; wir ermöglichen den Betrieben intern Mitarbeiter weiter zu qualifizieren, ohne dass es Lohnausfälle gibt.

Informieren können Sie sich auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit oder sprechen Sie einfach die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitsgeberservice der Agentur für Arbeit Offenbach persönlich an.

Darüber hinaus stellt die Agentur für Arbeit ein kostenloses Informationsportal zur Verfügung, das eine aktuelle Übersicht über die Fachkräfte-Struktur in der Region gibt. Interessierte können sich hier registrieren lassen und so immer aktuell über die Trends informiert werden.

IHK Offenbach am Main - Fachkräfte finden – bilden – binden

Eine der größten Herausforderungen unserer Mitgliedsunternehmen ist der Bereich der Fachkräftegewinnung und Fachkräftesicherung. Schon heute bleiben viele angebotene Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen unbesetzt. Qualifizierte Fachkräfte finden, im Unternehmen weiterbilden und an den Arbeitgeber binden sind wichtige Komponenten, damit Ihr Unternehmen weiterhin erfolgreich sein kann. Darüber hinaus wird die Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen eine größere Rolle spielen.

Alle Angebote finden Sie unter der IHK Offenbach am Main zum Thema Fachkräfte.

Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH - Weiterbildung

Für die Erwachsenenaus- und -weiterbildung hat die PBA ein umfangreiches Lehrgangsangebot mit Grund- und Aufbaulehrgängen und folgenden Schwerpunkten

[+] CNC-Technik: CNC-Drehen und CNC-Fräsen
[+] SPS-Steuerungstechnik
[+] Antriebstechnik, Pneumatik Hydraulik und Elektro-Pneumatik
[+] 3D-CAD-Solid Works

Weitere Informationen finden Sie unter dem Bereich Weiterbildung auf der Homepage von Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH.