Seiteninhalt

Augmented Reality Geschäftsmodelle für den Service des Maschinen- und Anlagebaus

In diesem 3. Transferworkshop präsentiert die Forschungsgruppe APPRISE (Applied Research in Industrial Service) Studienergebnisse aus dem Projekt AR@APPRISE, indem 15 Unternehmen intensiv unter die Lupe genommen wurden, die Datenbrillen im Service testen oder einführen. Ziel der Studie war es Anwendungsfälle und den jeweiligen Nutzen, aber insbesondere Probleme und Barrieren für die Einführung und Nutzung der Technologie zu identifizieren.

22.01.2019
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Gateway Gardens
Bessie-Coleman-Straße 7
60549 Frankfurt
Karte anzeigen

Telefon: +49 69 240070-0
Fax: +49 69 2475217-88
E-Mail schreiben
Website besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren
Stefan Ohlig
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Applied Research in Industrial Service

Frankfurt University of Applied Sciences
Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
Nibelungenplatz 1 | D-60318 Frankfurt am Main
Gebäude BCN, Raum 714
Tel.: +49 (0) 69 1533-3031
s.ohlig@fb2.fra-uas.de

Das Institut für Interdisziplinäre Technik (iit) des Fachbereichs Informatik und Ingenieurwissenschaften lädt Unternehmensrepräsentanten mit strategischer Verantwortung im Service zum dritten Transferworkshop ein.

Das Thema: "Einsatz von Augmented-Reality (AR) im After-Sales-Service des Maschinen- und Anlagebaus".

Mit dieser Veranstaltung schließen wir die erste Projektphase ab. Profitieren Sie von unserer Präsentation zu unseren Erkenntnissen aus Anwendungsfällen, zu Nutzenpotentialen und Barrieren im Einsatz von AR-Brillen im After-Sales-Service.

Der Workshop ist zugleich Auftakt für die nächste Projektphase. Hier wollen wir Aufschlüsse über die Auswirkungen des Einsatzes der AR-Technologie auf das Service-Geschäftsmodell Ihres Unternehmens gewinnen. Dazu werden wir mit Ihnen gemeinsam ein Geschäftsmodell für das typische Field-Service-Geschäft erarbeiten. Anschließend wollen wir mit Ihnen diskutieren, ob und wie der Einsatz der AR-Technologie das Field-Service Geschäftsmodell ändern könnte.

Der Workshop richtet sich daher an strategische Entscheider für den After-Sales Service im Maschinen- und Anlagenbau und an Unternehmen, die ähnlich weit bei der Einführung von AR-Services sind. Die Teilnahme an dem Workshop verpflichtet natürlich nicht zur Teilnahme an einer weiterführenden Studie.

Interessierte Unternehmen können sich formlos per Email (s.ohlig@fb2.fra-uas.de) für den Workshop anmelden.